Yachtcharter im Mittelmeer: Ihr Abenteuer auf hoher See!

8732 charterbare Yachten im Mittelmeerraum

Ein Yachtcharter im Mittelmeer ist ein Erfolgsgarant für einen unvergesslichen Urlaub. Bei exzellenten klimatischen Bedingungen ist die Bootsfahrt auf ruhigen Wasser ein wahres Vergnügen. Genießen Sie die unzähligen Ankerplätze, darunter die wunderbaren, kleinen und geschützten Buchten; die vielen, sehr gut ausgestatteten Häfen und vor allem den authentischen Charme des gesamten Mittelmeers. Navigieren Sie entlang der Küsten oder entdecken Sie abgelegene Inselchen - der Vielfalt eines Yachtcharters auf dem Mittelmeer sind keine Grenzen gesetzt. Eine Yacht im Mittelmeer zu chartern, bedeutet mit Sicherheit einen erfolgreichen Törn in einer atemberaubenden Naturlandschaft.

Wussten Sie schon?

100% unserer Flotte werden von professionellen und zertifizierten Vercharterern verwaltet, die unsere Qualitäts- und Sicherheitskriterien erfüllen. Erfahren Sie mehr über unsere Garantien.

  1. Nautitech 435 - Nautitech (2005)Porto-Vecchio
    Leistung 12
    Kabinen 4 cab
    Übernachtungen 8+2
    Motorisierung 2x30hp
    Tiefgang ---
    Länge 43ft
    mit Skipper / Besatzung
    Ab4 000 €*vom 02/06 bis 09/06Details ansehen
  2. Dufour 455 - Dufour (2007)Hyères
    Leistung 10
    Kabinen 4 cab
    Übernachtungen 8+2
    Motorisierung 1x55hp
    Tiefgang 2,20m
    Länge 45ft
    Ab2 150 €*vom 30/12 bis 06/01Details ansehen
  3. Oceanis 43 - Beneteau (2008)Portisco
    Leistung 10
    Kabinen 4 cab
    Übernachtungen 8+2
    Motorisierung 1x54hp
    Tiefgang 2,00m
    Länge 43ft
    mit Skipper / Besatzung

    Karel : Das Boot war im sehr guten Zustand - trotz des Alters. Die Bootübernahme fand nach gegenseitiger Absprache in Olbia statt. Der Eig... mehr lesen

    Ab1 850 €*vom 14/04 bis 21/04Details ansehen
  4. Hanse 345 - Hanse (2013)Marines de Cogolin
    Leistung 8
    Kabinen 3 cab
    Übernachtungen 8
    Motorisierung 1x20hp
    Tiefgang 1,87m
    Länge 33ft
    Ab1 288 €*vom 16/12 bis 23/12Details ansehen
    • -10 %
    Highland 35 Trio - Fountaine Pajot (2010)Ajaccio
    Leistung 6
    Kabinen 2 cab
    Übernachtungen 4+2
    Motorisierung 2x110hp
    Tiefgang 0,95m
    Länge 34ft
    Ab 1 600 €1 440 €*vom 16/03 bis 23/03Details ansehen
    online booking
  5. Sun Odyssey 36i - Jeanneau (2009)Cannigione
    Leistung 8
    Kabinen 3 cab
    Übernachtungen 6+2
    Motorisierung 1x35hp
    Tiefgang 1,94m
    Länge 35ft
    Ab1 500 €*vom 30/12 bis 06/01Details ansehen
  6. Sun Odyssey 35 - Jeanneau (2006)Marina Alimos - Kalamaki
    Leistung 8
    Kabinen 3 cab
    Übernachtungen 6+2
    Motorisierung 1x29hp
    Tiefgang 1,85m
    Länge 35ft
    Ab1 060 €*vom 29/12 bis 05/01Details ansehen
  7. Sun Odyssey 32i - Jeanneau (2008)Bormes-les-Mimosas
    Leistung 6
    Kabinen 2 cab
    Übernachtungen 4+2
    Motorisierung 1x21hp
    Tiefgang 2,00m
    Länge 32ft
    Ab1 050 €*vom 29/12 bis 05/01Details ansehen
  8. Oceanis 323 - Beneteau (2006)Bormes-les-Mimosas
    Leistung 6
    Kabinen 2 cab
    Übernachtungen 4+2
    Motorisierung 1x19hp
    Tiefgang 1,50m
    Länge 33ft

    Henry : Der Service von GlobeSailor und der örtlichen Charterfirma waren sehr gut, wir fühlten uns gut aufgehoben. Die Reservierung der Ya... mehr lesen

    Ab1 050 €*vom 29/12 bis 05/01Details ansehen
  9. Sun Odyssey 35 - Jeanneau (2003)La Londe-les-Maures
    Leistung 8
    Kabinen 3 cab
    Übernachtungen 6+2
    Motorisierung 1x29hp
    Tiefgang 1,85m
    Länge 35ft
    Ab1 150 €*vom 30/12 bis 06/01Details ansehen
Richttarif, außer möglicher Rabatte und Optionen

Die Winde des Mittelmeeres

Der Mistral

Der Mistral ist ein kalter und trockener regionaler Wind, der tagsüber eine Geschwindigkeit von 25 Knoten erreichen kann. Mit Böen über 50 Knoten weht der Mistral in der Region Marseille von Nordwesten und an der Mittelmeerküste und Korsika von Westen. Dieser Regionalwind kann mehrere Tage andauern und ist im Winter und Frühling am stärksten.

Die klassische Ausgangslage des Mistrals ist ein Tief über Nordfrankreich, welches Richtung Osten abzieht und das Mittelmeer erreicht. Der Wind bringt Seefahrern ausgezeichnete Fernsicht und einen fast wolkenlosen Himmel, jedoch ist mit deutlich abfallenden Temperaturen zu rechnen.

Der Tramontana

Der Tramontana ist ein starker und kalter Wind, der von Westen nach Nordwesten an den Ausläufern der Pyrenäen und des südlichen Teils des Zentralmassivs vorbeiweht.

Ähnlich wie der Minstral, kann dieser Wind jederzeit mit über 50 Knoten Geschwindigkeit auftreten und ist im Winter und im Frühling am stärksten.

Die meteorologische Situation, die den Tramontana entstehen lässt ist mit der des Mistrals zu vergleichen :
- Ein Hochdruckgebiet über Spanien und dem Südwesten Frankreichs.
- Der Wind weht von Nordwesten nach Norden (oftmals in Form einer kalten Front) und bringt frische Luft in Richtung der mediterranen Regionen. Also herrscht dieser Wind zwischen dem Hochdruckgebiet im Westen und dem im Osten gebildeten Tiefdruckgebiet über dem Golf von Genua oder dem Tyrrhenischen Meer.

Der Marin

Dieser Südost-Wind weht an der gesamten Mittelmeerküste. Er ist stark und gleichmäβig, manchmal auch aggressiv; sehr feucht und warm und meistens bringt er starke Niederschläge mit sich. Im Frühling und Herbst tritt er am häufigsten auf.

Sobald sich dieser Wind über dem Mittelmeer befindet, sammelt er Feuchtigkeit, die er an den - an das Meer grenzenden - Höhen in Form von Grau (tiefe Wolken, Dunst, Nebel) und Regen freisetzt: Beispielsweise an den südöstlichen Ausläufern des Schwazwaldes, den Corbieren, an den Vorläufer der Cevennen und den ersten Erhöhungen der Provence.

Sollte der Marin keinen Regen bringen, nennt man Ihn auch den „weiβen Marin‟

Der Grec

Dieser Nordost-Wind weht über der Provence, der Côte d´Azur, dem Languedoc-Roussillon und Korsika. Kommt der Grec mit dem Mittelmeer in Kontakt, wird er feucht und verursacht Regen (bei winterlicher Kälte sogar zu Schnee) an der Côte d´Azur, im Roussillon und Aude. Auf den Landmassen hingegen (Korsika und in der Provence) ist dieser Wind sehr kalt und trocken.

Der Levante

Dieser Ost-Wind weht in den Südalpen und an der Mittelmeerküste, bis hin nach Korsika. Er kann moderat bis stark werden, ist aber angenehm, sehr feucht, bei einem wolkigen Himmel und regnerischem Wetter. Er bläst sehr oft Ende des Herbstes, im Winter und im Frühling. In der Provence kommt es manchmal vor, dass der Levante auch bei schönem Wetter vorhanden ist, man nennt ihn dann den „weiβen Levante‟. Der Levante entsteht, wenn über dem Golf von Gascogne und über Osteuropa ein Tiefdruckgebiet vorherrscht.

Der Libeccio

Der Libeccio ist ein Südwest-Wind über der Côte d´Azur und Korsika. Über der Côte d´Azur ist er warm und trocken. Auch auf Korsika ist er im Sommer im Allgemeinen trocken, wohingegen er sich im Winter mit Feuchtigkeit auflädt und Regen, wenn nicht sogar Gewitter mit sich bringt. Von Westen her wird er aufgrund der Höhenlage über Südkorsika in Balagne und über dem westlichn Kap von Korsika zu einem Südwest-Wind. In Bastien ist der Libeccio relativ warm, jedoch sehr heftig.

Kontaktieren Sie unseren Kundenservice um Ihren Yachtcharter zu organisieren im Mittelmeer?

Unser Expertenteam steht Ihnen gerne bei der Organisation Ihres Charters zur Seite. Ihre Online-Anfrage wird so bald wie möglich bearbeitet. Ein Mitarbeiter wird Sie per Mail oder Telefon kontaktieren. Unsere Kostenvoranschläge sind gratis und unverbindlich.

   Kontaktieren Sie einen unserer Berater