Wichtige Information: Wir haben mit unserer deutschen Telefonnummer aktuell technische Probleme. Bitte nutzen Sie übergangsweise unseren niederländischen Anschluss (+31 (0)20 808 4651), Ihr Berater ist hierüber wie gewohnt erreichbar. Alternativ können Sie uns eine E-Mail an kontakt@globesailor.de schreiben, wir rufen Sie so schnell wie möglich zurück!

Kundenbewertungen

Unser Durchschnitt: (4.3/5)

Kundenzufriedenheit hat für uns oberste Priorität! Schauen Sie sich die Meinungen ehemaliger Kunden an, die schon mit uns an Bord gegangen sind. Diese Kundenbewertungen sind individuell, einmalig und zu 100% verifiziert; sie helfen uns, unseren Service zu verbessern und Ihnen ein außergewöhnliches Kreuzfahrterlebnis zu bieten!
Teneriffa
Teneriffa
Sun Odyssey 349
Tagestouren im Süden von Teneriffa
- - Jan 2022

Sehr neue gepflegte Yacht, technisch super ausgestattet, Unkomplizierte Rückgabe da wurde nicht wegen Kleinigkeiten gejammert. Liegeplatz leider nur Samstag inclusive ansonsten muss man selbst im Heimathafen Liegegebühren zahlen.

Guletreise Kroatien
- - Jan 2022

Wir sind schon sehr lange mit Verschiedensten Gulets im Mittelmeer unterwegs (ca. 33 Jahre). Die Routenwahl haben wir in die Hände von Mateo gelegt, ein erfahrener und kompetenter Kapitän, der uns auch wieder neue Hot Spots zeigte (nach all den Jahren gibt es immer wieder neue Lichtblicke). Die Küche an Bord war fantastisch – es gab alles was das Herz begehrt. Vom Frühstück bis zum Dinner! Vor allem die Fischgerichte und die dalmatinischen Spezialitäten sind es, warum wir immer wieder gerne durch die Inselwelt Kroatiens cruisen! Wir meiden eher die größeren Städte und erkunden lieber die kleinen Dörfer und die verträumten Buchten! Unsere Vorstellungen wurden dieses Mal weit übertroffen – die Crew um Mateo hat uns ein unvergessliches Erlebnis beschert.

British Virgin Islands
- - Dez 2021

Traumhaftes Reiseziel - Karibik wie aus dem Bilderbuch. Boot ziemlich abgewohnt aber technisch OK.

Sizilien
Sizilien
Lagoon 450
Liparische Inseln
- - Dez 2021

Top ausgestattetes & gepflegtes Boot, Gennaker zubuchbar, Exzellente Betreuung durch Spartivento.

Seychellen
Seychellen
Sun Odyssey 469
Urlaub im Paradies
- - Dez 2021

Marinapersonal professionell und sehr zuvorkommend. Das Schiff hatte seine Schwächen: Ankerwinsch, Heckplattform, teilweise Elektrik

Morbihan
Morbihan
RM 1180
Schöner entspannter Törn
- - Dez 2021

Der Törn verlief sehr gut, wenn auch etwas ruhiger als erwartet. Wir haben auf mehr Wind gehofft. Die Übernahme der Yacht war OK, das warten auf die Rückübergabe war viel zu lange, obwohl wir ziemlich früh da waren, mussten wir etliche Stunden warten bis wir dran waren. Von dem Concierge Service haben wir keinen Gebrauch gemacht, ist ehrlich gesagt immer noch nicht klar was es für ein Sinn hat. Deswegen nächstes Mal bei der Verhandlung bestehen wir lieber auf einen Nachlass. Ansonsten sehr guter Service, für den nächsten Törn Prio 1! Vielen Dank für alles!

Guadeloupe
Guadeloupe
Lagoon 620
Toller Trip mit exzellentem Boot sowie Service
- - Nov 2021

+ viele Handtücher und Zusatzequipment (Schnorcheln, SUP, Kajaks etc.) an Board

Nassau
Nassau
Sun Odyssey 419
7 tägiger Segeltörn in den Exumas ( Palm Cay Marina Nassau <-> Staniel Cay)
- - Nov 2021

Ursprünglich hatten wir eine Sun Odyssey 419 gebucht, wurden dann aber kurzfristig kostenlos auf eine größere Sun Odyssey 449 geupgradet. So hatten wir mit insgesamt 7 Leuten ausreichend Platz auf der Yacht. Vorbermerkung: Die unten beschriebene Kritik gilt keinesfalls GLOBESAILOR oder DREAM YACHT CHARTER im Allgemeinen. Von beiden Unternehmen wurde ich in den letzten Jahren professionell beraten und werde auch zukünftig hierüber buchen. Empfang im Hafen: Leider muss ich sagen, dass der Empfang im Hafen Palm, Cay Marina (Nassau) alles andere als optimal verlief. Der Check-In hätte am Freitagnachmittag stattfinden sollen, spätestens Samstagmorgen. Wir waren am Freitag bereits um 15 Uhr am Hafen und haben mehrere Stunden im Regen gewartet. Hierbei wurde vom Personal vor Ort stets darauf verwiesen, dass ein Kollege bald kommt. Gegen 18 Uhr durften wir dann zwar endlich aufs Boot, jedoch ohne irgendwelche Informationen zu erhalten. Gegen 19 Uhr wurde uns mitgeteilt, dass der Check-In wegen dem Regen auf den nächsten Morgen verschoben wird, ein Kollege aber direkt um 8 Uhr zu uns kommt. Am nächsten Morgen haben wir nach mehrmaligem Fragen bis 11 Uhr gewartet, bis endlich der Check-In stattgefunden hat. Leider mussten wir uns hierbei sehr beeilen, um noch am gleichen Tag vor Sonnenuntergang bis Allens Cay zu kommen. (Da wir erst gegen 11.30 Uhr loskamen, wars das auch mit dem ersten Segeltag... Um noch bei Tag zu ankern mussten wir im Prinzip die ganze Zeit mit Vollgas motoren... und eine ausführliche Übergabe, bei der ich das Inventar zu 100% auf Vollständigkeit überprüfe konnte auch nicht stattfinden..) Da wir uns beim Check-In also sehr beeilen mussten, ist uns leider erst danach aufgefallen, dass beispielsweise die Paddel fürs Dinghy gefehlt haben, der Inverter auf 230 V kaputt war, der Dinghy-Motor nicht zuverlässig lief und auch das Handfunkgerät keinen Akku mehr hatte und wegen dem defekten Inverter nicht aufgeladen werden konnte. Sagen Sie uns, wie Ihnen das Boot gefallen hat (Allgemeinzustand, Pflege, Inventur,...) Die Sun Odyssey 449 ist an sich ein sehr schönes und geräumiges Segelboot... für 7 Leute war es optimal. Klar hatten wir für die Bahamas ab und zu eine Herausforderung beim Navigieren, aber mit der passenden App ("BOATING" von "NAVIONICS") hatten wir 100% genaue Karten und konnten so durch die Untiefen navigieren. Im Großen und Ganzen war das Boot auch in einem guten Zustand, bis auf: - Fehlende Paddel beim Dinghy - Unzuverlässiger Motor beim Dinghy - Defekter Inverter auf 230 V - Handfunkgerät wurde mit fast leerem Akku übergeben ohne Möglichkeit aufzuladen - Bootshaken war leider viel zu kurz (nicht verlängerbar, ca. 1.60 cm, außerdem war der Haken zu schmal für die dicken Mooring-Leinen auf den Bahamas) - Außenlautsprecher haben leider auch nicht funktioniert So musste ich tatsächlich meinen ersten PAN PAN Ruf machen, als wir bei Shroud Cay auf einer verlassenen Insel mit dem Dinghy nicht mehr loskamen,, da der Motor nicht ging.und keine Paddel mitgeliefert wurden. Das Funkgerät hatte laut Anzeige keinen Akku mehr und ist auch ein paar Sekunden nach meinem Call dann ausgegangen... Gott sei Dank hat uns jmd in der Zeit erreicht und konnte uns abschleppen. • Beschreiben Sie den Zustand des Hafens & die Dienstleistungen (Zugang, Wlan, Parkplatz...) Der Hafen war wunderbar zu erreichen, hat Parkplätze direkt vor dem Boot und an sich auch nettes Servicepersonal. WLAN und sanitäre Einrichtung hat man nur am Empfangsgebäude, welches ca. 8 min Fußweg von unserem Liegeplatz entfernt war... da wir hier aber eh nur am Anfang und Ende waren, passt das soweit. • Berichten Sie über Ihre Zielorte und Lieblingsaufenthalte (ein zu empfehlender Ort ...?) Freitagabend: Ankunft Nassau. --> TIPP: CHECK-IN unbedingt am Abend machen! Samstag: Palm Cay Marina, Nassau --> Allens Cay. Haben hier in der Nähe von Leguanen geankert, sehr zu empfehlen. Tipp: Wegen wechselnder Strömungen und Tiden ausreichend Kette lassen und zugleich auf Schwojekreis achten Sonntag: Allens Cay --> Normans Cay (Flugzeugwrack) --> Shroud Cay Tipp: Wir haben in der Strömung ein paar Meter vom Flugzeugwrack entfernt bei Niedrigwasser geankert, sehr zu empfehlen! Montag: Shroud Cay mit Dinghy durch die Mangroves --> Little Bells Cay Tipp: Die Mangroves mit dem Dinghy zu durchfahren ist sehr zu empfehlen! Schildkröten, Rochen etc. sieht man überall Dienstag: Little Bells Cay --> Staniel Cay --> Pig Beach Bei Staniel Cay wollten wir zur Thunderball Grote. Leider konnten wir mit unserem Tiefgang nur an eine der Mooringleinen nördlich der Thunderball Grote, die wir mit unserem zu kurzen Bootshaken in der starken Strömung bei hohem Wellengang dann doch nicht genommen haben, auch weil unser Dinghymotor zu unzuvrelässig war... so haben wir die Höhle leider nicht gesehen und sind zum Pigs Beach gefahren, wo wir vor Sonnenuntergang noch die Schweine besichtigt haben. Mittwoch: Pigs Beach --> Highbourne Cay Tipp: Bei Ostwind kann man an der Westseite von Highbourne Cay wunderbar ankern und hat 2 idyllische Strände vor sich, sehr zu empfehlen. Donnerstag: Highbourne Cay --> Nassau Kurz vor Ankunft in der Palm Cay Marina sollten wir uns via VHF 74 anmelden... hier haben wir aber keine Antwort erhalten, selbes auch auf VHF 16. So sind wir einfach zur Tankstelle reingefahren, wo wir getankt haben und ab da ein Kollege von Dream Yacht Charter die restliche Fahrt in unsere Box übernommen hat.

Morbihan
Morbihan
Outremer 55
4 Wochen Segeltörn mit einem Katamaran
- - Nov 2021

Wir starteten von Trinite sur Mer in der Bretagne. Vercharterer war Alternative Sailing und unser Boot eine Outremer 55, BJ 2008, ein schneller Fahrtenkatamaran. Aufgrund der Corona Pandemie waren die Verhandlungen mit dem Vercharterer schwierig, da er keine Zugeständnisse bzgl. Reiserücktritt durch behördliche Reiseeinschränkungen machen wollte. Das Boot war in einem akzeptablen Zustand nach 19 Jahren. Die Ausstattung mit Kartenplotter, AIS, Funk und Radar war ok wenn auch nicht auf dem aktuellen Stand. Als Skipper habe ich meist mit meinem ipad navigiert. Das wesentliche Manko war der fehlende Gennacker, den die Crew vor uns offenbar zerrissen hatte. Der als Ersatz angebotene Spinnacker mit 180 qm ohne Strumpf erschien uns schwer handhabbar, neue Crew, neues Boot, unbekanntes Revier. Leider war das Unterwasserschiff stark bewachsen, was vmtl. 1 kn Fahrt gekostet hat. In der Spitze mit 12 kn war es gut zu verschmerzen, bei 3-4 kn war es eine Einschränkung. Das Dingi hatte einige Löcher weswegen wir es vor jeder Fahrt aufpumpen mussten. Der Törn war mehr als perfekt, wir hatten 4 Wochen gutes Wetter, moderaten Wind und eine super lustige und engagierte Crew, 4 - 9 Personen an Bord. Der Weg führte uns über die Glenans bis nach St. Malo und wieder zurück, über den Golf von Morbihan bis nach La Rochelle und wieder nach Trinite sur Mer. Das Segelrevier ist traumhaft, unfassbar abwechslungsreich mit Felsküsten, Inseln, Flüssen, Gezeiten, Strömungen, Landschaften. Kulinarisch ist die Bretagne vmtl. kaum zu überbieten. Zu bemerken ist, dass der Vercharterer in St. Malo einige Reparaturen durchgeführt hat - Ruderanlage, Kleinigkeiten an Motor und Boot, was erfreulich und positiv ist.

Sizilien
Sizilien
Dufour 460 Grand Large
Schöne Inseltour mit Klettern und Wandernungen
- - Nov 2021

Top Vercharterer. Hut ab von den Jungs.

Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Webseite fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr erfahren | Schließen.