FAQ

1. Wer ist GlobeSailor?

GlobeSailor ist eine Yachtsuchmaschine und ein Buchungsportal, welches Ihnen ermöglicht, schnell und einfach Yachten zu finden – von Motorbooten über Segelboote und Katamarane bis hin zu Gulets. Es handelt sich um ein Yachtchartervergleichssystem mit ca. 10.000 Yachten weltweit. GlobeSailor existiert in sechs Sprachen. Jeder Kunde hat seinen individuellen Berater in der jeweiligen Muttersprache des Kunden.

Bei dem Unternehmen handelt es sich weder um eine klassische Agentur noch um einen Bootseigentümer oder einen Flottenbetreiber. Vielmehr ist GlobeSailor eine Online-Plattform, auf welcher Kunden nach Yachten suchen und im Anschluss buchen können. So entfällt die mühsame Kontaktaufnahme zu den einzelnen Agenturen. Zudem ist es GlobeSailor aufgrund eines entsprechend großem Buchungsvolumens möglich, den ein oder anderen Spezialpreis anzubieten.

GlobeSailor selektioniert für Sie die beste Yacht aus über 150 Destinationen. Das Unternehmen arbeitet ausschließlich mit professionellen Partnern zusammen, die den GlobeSailor Ansprüchen in puncto Qualitätsmanagement und Kundenservice Genüge tragen. In regelmäßigen Abständen wird den Partnern vor Ort ein Besuch abgestattet um sicher zu gehen, dass sich deren Flotte in einem einwandfreien Zustand befindet. Zudem achtet GlobeSailor auf die Zahlungsfähigkeit seiner Partner sowie auf eine einwandfreie Versicherung dessen Flotte.

2. Welche Führerscheine benötige ich für meine Charterferien?

Bevor Sie Ihre Yacht chartern ist es unausweichlich, Ihre Führerscheine von GlobeSailor gegenchecken zu lassen. Lediglich in Frankreich ist es möglich ein Segelboot oder einen Katamaran ohne Führerschein zu chartern. GlobeSailor legt Ihnen nahe, den nautischen CV auszufüllen, sodass Ihnen der Partner mit ruhigem Gewissen sein Boot zur Verfügung stellen kann. Für die Anleihe eines Motorbootes mit einer Motorleistung von über 5 PS benötigen Sie definitiv einen Sportbootführerschein (See). Für Kroatien ist der Besitz eines Funkzeugnisses Pflicht.

3. Wie funktioniert der Kabinencharter ?

GlobeSailor bietet Ihnen ebenso die Möglichkeit eines Kabinencharters mit professioneller Crew an. Sie brauchen keinerlei Erfahrung oder nautische Kenntnisse. In der Regel sind die Kabinen auf 2 bis 3 Personen ausgerichtet und beinhalten ein privates Badezimmer. Einmal an Bord, werden Sie von einem professionellem Team beherbergt: Der Skipper ist verantwortlich für die Manöver und die Navigation und die Hostess kümmert sich um die Instandhaltung des Bootes, den Komfort der Passagiere und die Mahlzeiten.

4. Wie sieht der Chartervertrag genau aus?

Der Kunde schließt direkt mit dem Partner einen Vertrag ab. Dieser beinhaltet in der Regel folgende Punkte: Namen, Yachtbeschreibung, Kosten, Zahlungsdetails, Versicherung, Kompetenzen, Rücktrittsbedingungen, Übergabe sowie Haftungs- und Schadenersatzansprüche.
Der Vertrag ist zumeist in der Englischen Sprache verfasst. Sollten Sie sich für eine deutsche Version interessieren, hilft Ihr GlobeSailor Berater bei der Vermittlung eines kompetenten Übersetzerdienstes.

5. In wiefern ist meine Yacht versichert?

GlobeSailor arbeitet nur mit professionellen Partnern zusammen, um sicher zu gehen, dass alle, in der Suchmaschine angebotenen Yachten Vollkasko versichert sind. Der Eigenanteil entspricht der Kaution, die vor Reiseantritt hinterlegt werden muss. Der Kunde haftet demnach maximal mit dem Anteil der Kaution. Um zu gewährleisten, dass diese im Schadensfall dennoch ausgezahlt wird, empfiehlt GlobeSailor seinen deutschen Kunden den Abschluss einer Kautionsversicherung. Sobald ein GlobeSailor Kundenkonto angelegt wurde, hat der Kunde Zugriff auf sämtliche Versicherungsoptionen, die von EIS und Schomacker angeboten werden. Einige Partner bieten den Abschluss einer Kautionsversicherung auch direkt an. In manchen Fällen ist die Inanspruchnahme dieses Services sogar obligatorisch.

6. Wie funktioniert die Anmietung einer Yacht mit Skipper (und Hostess)?

Sollten Sie sich für das Chartern einer Yacht mit Skipper interessieren, sollten Sie Ihren GlobeSailor Berater darüber rechtzeitig in Kenntnis setzen. Alle Skipper werden von den Partnern vor Ort gestellt und sind professionell ausgebildet. Sie sprechen fließend Englisch und manchmal sogar Deutsch. Sollten Sie Sonderwünsche haben, was Ihren Skipper betrifft, bittet Sie GlobeSailor diese rechtzeitig Ihrem Berater mitzuteilen.
Der Kunde hat das Sagen an Bord. Für die Sicherheit und die Navigation ist jedoch der Skipper verantwortlich. Er freut sich darauf, wenn Sie ihm ab und an zur Hilfe gehen.
Der Skipper schläft an Bord des Bootes, entweder in einer Extrakabine oder im Salon. Er ist fester Bestandteil der Crew und wird von daher mitverpflegt. Rechnen Sie ca. 150 bis 300€ am Tag für den Skipper bei Ihrer Reiseplanung mit ein. Die genauen Kosten sind auf Ihrem Kostenvoranschlag unter der Rubrik „Optionen und Extras“ einsehbar.
Es ist nicht die Aufgabe des Skippers, sich um die Verpflegung oder den Abwasch zu kümmern. Auf Anfrage kann hierfür eine Hostess und/oder ein Koch geordert werden.

7. Der Charterpreis: Was ist inkludiert?

Die Tarife, die auf www.globesailor.de angezeigt werden, sind nicht verbindlich. Erst nach Anfrage eines Kostenvoranschlages erhalten Sie Auskunft über die Verfügbarkeit des Bootes und den Preis für die angefragte Saison.
Im Mietpreis der Yacht sind die elektronische Bootsausrüstung, die Rettungswesten sowie das Beiboot für Katamarane ab 35 Fuß inkludiert. Des Weiteren müssen Sie nicht mehr für die Bootseinführung, das Kartenmaterial und den technischen Hilfsdienst aufkommen.
Die Kosten für das Benzin, die Endreinigung, die Verpflegung, den Transfer zum Hafen und die Ankerplätze fallen zusätzlich an.
Eine Auflistung aller obligatorischen Zusatzkosten seitens Ihres Partners finden Sie auf Ihrem Kostenvoranschlag unter der Rubrik „Optionen und Extras“.
Gerne hilft Ihnen Ihr GlobeSailor Berater weiter, wenn Sie zusätzliches Material wie beispielsweise Schnorchelausrüstung oder Jetskis an Bord wünschen.

8. Wie kann ich ein Angebot in eine Buchung umwandeln?

Sobald Ihnen ein Kostenvoranschlag gefällt, sollten Sie Ihren GlobeSailor Berater kontaktieren und um eine kostenfreie Option bitten. Erst wenn diese von Seiten des Partners bestätigt ist, ist die Yacht für den Kunden geblockt und dieser kann sich in Ruhe mit seiner Crew besprechen. Die Yachtcharterreservierung ist erst dann gültig, wenn eine erste Anzahlung (zumeist zwischen 30% und 50%) via Banküberweisung, Paypal oder Kreditkarte getätigt wurde und der Partner die Buchung akzeptiert hat. Die zweite Ratenzahlung erfolgt in der Regel vier bis sechs Wochen vor Reiseantritt und ist zumeist an den Partner direkt zu leisten. Alle Extras wie beispielsweise die Endreinigung, der Außenbordmotor oder die Kaution sind vor dem Check-In an der Base zu begleichen. Informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Partner oder Ihrem GlobeSailor Berater.

9. Wie erreiche ich mein Boot und welchen Service gibt es in puncto Verpflegung?

Nachdem Sie Ihre Yacht gechartert haben, setzt sich der entsprechende Partner mit Ihnen in Verbindung, um mit Ihnen Ihre Reise durchzugehen. Vergessen Sie daher nicht, Ihre An- und Abreisezeiten durchzugeben. Oft stellen die Partner einen Shuttleservice gegen Aufpreis zur Verfügung.
Viele Supermärkte in den Häfen liefern Ihre Einkäufe an die Yacht. Einige Partner bieten Ihnen auch an, Ihre Einkäufe vor Reiseantritt zu übernehmen, sofern Sie ihm rechtzeitig eine Einkaufsliste senden. Erkundigen Sie sich einfach bei Ihrem GlobeSailor Berater.

10. Wie verlaufen Check-In und Check-Out?

Für Mittelmeerdestinationen bieten die meisten Partner, mit denen GlobeSailor zusammenarbeitet, Yachten von Samstag bis Samstag an.
Der Check-In erfolgt in der Regel an einem Samstagnachmittag. Häufig müssen die Yachten bereits am Vortag, sprich Freitagabend, in die Häfen einlaufen. Die Crew schläft dann eine letzte Nacht an Bord und verlässt Samstagmorgen die Yacht. Anschließend erfolgt eine Reinigung sowie eine technische Wartung, um das Boot in einem einwandfreien Zustand an den nächsten Kunden zu übergeben.
Für alle weiteren Destinationen startet der Yachtcharter nicht zwingend an einem Samstag. Die Bootsübergabe findet häufig gegen 12 Uhr statt.

11. Was passiert im Falle einer Annullierung ?

Im Falle einer Stornierung, sollten Sie so früh wie möglich Ihren GlobeSailor Berater kontaktieren.
- Handelt es sich um einen Kabinencharter, beträgt die Stornierungsgebühr, unabhängig vom Annullierungsgrund, bis 90 Tage vor Reisebeginn 25%, bei 89 – 60 Tagen vorher 50% , bei 59 bis 30 Tagen 75% und ab 20 Tagen vorher 100% des Yachtcharterpreises.
- Möchten Sie einen Bootscharter annullieren, liegt Ihre Anzahlung bei der Base. Kann das von Ihnen gewählte Boot weiter vermietet werden, wird Ihnen die Anzahlung zurückerstattet inklusive 10% Stornogebühren.