Segeltörn in Guadeloupe

Guadeloupe setzt sich aus mehreren Inseln zusammen, von welchen die Inselgruppe Grande-Terre und Basse-Terre die Hauptinseln bilden. Die weiteren Inseln sind Saintes, Marie-Galantes und la Désirade. Starten Sie Ihren Segeltörn in Guadeloupe im Herzen dieser Inseln und entdecken Sie Locations wie "la plage de Pompiere", "le Pin du Sucre", den Aussichtspunkt von Chameaux, das Fort von Napoleon, den Strand von St. Louis, die Rumbrennerei Bielle, die Lagune von Petite Terre und vieles mehr!

Die Etappen Ihres Routenplans für Guadeloupe

1. Tag: Point-à-Pitre
step01

1. Tag: Point-à-Pitre

Berücksichtigt man den Westwind, empfehlen wir Ihnen, startend vom Hafen Point-à-Pitre, gelegen auf Grande-Terre, 20 Meilen weiter in Richtung Marie-Galante aufzubrechen. Sie werden im Norden der Insel am Strand Saint-Louis ankommen und keine Schwierigkeiten haben einen Ankerplatz nahe am Hafen oder an der Stadt Saint-Louis zu finden. Segeln Sie anschließend in Richtung Osten von Marie-Galante, auf der Leeseite weiter, um die Stadt von Grand-Bourg zu erreichen, wo Sie Liegeplätze nahe am Strand von Grand-Bourg finden werden, um dort den Tag zu verbringen.

2. Tag: Petite-Terre
step02

2. Tag: Petite-Terre

Setzen Sie Kurs auf Petite-Terre und legen Sie auf la Désirade an, 1h30 von Marie-Galante entfernt. Die Flora und Fauna sind hochentwickelt, denn die Insel Petite-Terre ist ein Naturschutzgebiet. Sie finden dort Haie, Rochen, Langusten, Schildkröten, Delfine, aber auch Rieseneinsiedlerkrebse und kaum scheue Leguane.

3. Tag: Les Saintes
step03

3. Tag: Les Saintes

Nach Petite-Terre setzt sich Ihr Routenplan in Guadeloupe fort in Richtung les Saintes. Sie legen 35 Meilen zurück um diese beiden Inseln zu verbinden. Les Saintes bestehen aus einer Inselgruppe, von der zwei Inseln bewohnt sind: Terre-de-Haut und Terre-de-Bas. Terre-de-Haut ist sehr touristisch mit zahlreichen Geschäften und bekannten Spezialitäten, wie z.B. „les tourments d‘amour“, ein kleiner mit Kokosnuss gefüllter Kuchen, den es zu entdecken gilt. Verpassen Sie es nicht, ebenso von den paradiesischen Stränden wie Le Pin de Sucre und la plage de Pompiere zu profitieren. Erreichen Sie Terre-de-Bas, finden Sie eine naturbelassene, kaum bewohnte Insel mit wenig Touristen. Es existieren viele unberührte Felsenbuchten, die man unbedingt gesehen haben sollte.

4. Tag: Point-à-Pitre
step04

4. Tag: Point-à-Pitre

Ihr Segeltörn um Guadeloupe neigt sich dem Ende zu und Sie kehren zurück nach Point-à-Pitre. Für den Heimweg kalkulieren Sie etwa 22 Meilen Fahrt. Machen Sie vorher noch einen Abstecher nach Ilet du Gosier, einer kleinen Insel, 45 Minuten vom Hafen mit vielen kleinen belebten Restaurants entfernt.

Chartern Sie eine Yacht zum besten Preis in Pointe-à-Pitre!

Yachtcharter in Pointe-à-Pitre

Sie möchten von Pointe-à-Pitre aus starten?

Unser Expertenteam steht Ihnen gerne bei der Organisation Ihres Charters zur Seite. Ihre Online-Anfrage wird so bald wie möglich bearbeitet. Ein Mitarbeiter wird Sie per Mail oder Telefon kontaktieren. Unsere Kostenvoranschläge sind gratis und unverbindlich.

   Kontaktieren Sie einen unserer Berater
Indem Sie Ihren Besuch auf dieser Webseite fortsetzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Mehr erfahren | Schließen.